Kommentare

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 44 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 >


Marina hat am 10.06.2010 15:49:00 geschrieben :

Hallo
Hallo!

Ihr habt hier eine super Seite gestaltet. Ich finde es klasse, dass ihr euch so engagiert... das sollten echt mehr machen!

LG
Marina
 
Kommentar: Hallo Marina!
Vielen Dank für Deinen Zuspruch.

Grüßle
Josef

Sandra Berger hat am 04.03.2010 23:10:55 geschrieben :

Toll
Tolle Seite!Vielen Dank für dieses Engagement!!
 

Josef Sommer (Homepage) hat am 07.02.2010 13:14:55 geschrieben :

Notwendig? Aber sicher doch!
Hallo Gesine,
vielen Dank für Deinen Eintrag in unserem Gästebuch. Deine Bedenken kann ich gut verstehen. Darum will ich Dir hier ausführlich darauf antworten:
Welche Bereiche des Schwimmbades in welcher Höhe saniert werden müssen, ist wohl erst noch genau zu erörtern. Zum Beispiel sehe ich (nach Rücksprache mit versierten Fachkräften) keinen dringenden Handlungsbedarf bei der Renovierung des Beckens, welche mit über 300.000 € der größte Posten der Sanierungsberechnung beträgt.
Auf unserer Unterseite „Fakten“ haben wir dazu Stellung genommen, soweit wir können, denn bislang liegen uns noch nicht die exakten Sanierungskosten und deren Entstehung vor. Insgesamt veranschlagt die Stadt 930.000 €. In einem für nächste Woche terminierten Gespräch mit Bürgermeister, Stadträten und Mitgliedern der IG pro Schwimmbad werden unter anderem diese Kosten genau erörtert.
Die von Dir befürchtete Belastung der Bürger zugunsten des Erhalts unseres Schwimmbades ist ein weiterer Punkt, der bei diesem Treffen besprochen werden soll. So sind wir zum Beispiel auf der Suche nach Sponsoren zur Finanzierung der nötigen Investitionen bereits fündig geworden und arbeiten weiter daran, Förderer zur Unterstützung unserer Initiative zu finden.
Dass unser Schwimmbad „meist nur von Elsässern“ genutzt wird, wie Du geschrieben hast, kann ich nicht bestätigen. Zum einen sind es ja die ganzen Schüler, die unser Schwimmbad im Schulsport besuchen. Und das auch noch, ohne dafür umständlich mit dem Bus hin und her gefahren werden zu müssen. Zum anderen gibt es in Rheinau zahlreiche Vereine (Sportverein, DLRG, Feuerwehr und noch viele mehr) die das Schwimmbad regelmäßig nutzen. Auch viele Rheinauer Bürger gehen ins Hallenbad.
Ich hoffe, damit Deine Fragen beantwortet zu haben.
Lieber Gruß
Josef Sommer
 

Gesine hat am 06.02.2010 11:51:05 geschrieben :

Notwendig?
Ich glaube, daß die Erhaltung eines Bades sehr viel Geld kostet. Zum einen muß hier wohl saniert werden, zum anderen gibt es laufende Kosten. Wir befinden uns derzeit in der größten Wirtschaftskrise, die es bisher gegeben hat. Die Gemeinden haben kaum noch Geld, um notwendige Investitionen zu leisten. Ist dann die Erhaltung eines Bades wirklich auf der Tabelle der zu erledigenden Dinge so weit oben, wie es hier dargestellt wird? Entschuldigung, wenn ich dem einen oder anderen zu nahe trete, aber vielleicht sollte in den Bereich Fakten auch Angaben gemacht werden, die beziffern, wieviel Geld investiert werden muss und wieviel Geld der Stadt überhaupt zur Verfügung stehen. Des Weiteren wäre es sicherlich nicht schlecht auch darüber nachzudenken oder auch nachzufragen welche Belastungen auf den Rheinauer Bürger zukommen werden, wenn das Schwimmbad erhalten bleibt. Das finde ich eine ziemlich interessante Frage, denn so sehr liegt mir ein Schwimmbad, das einen Haufen Geld frisst und ohnehin meist nur von Elsässern genutzt wird nicht am Herzen, dass ich am Ende des Jahres mehr Geld an die Stadt zu zahlen habe als nach einer Schließung.
Herzliche Grüße
Gesine
 

Michael Pollok (Homepage) hat am 03.02.2010 17:44:53 geschrieben :

Homepage + Termin

Hallo Josef,
ein großes DANKESCHÖN der Triathleten für Deinen Einsatz. Wir benötigen noch einen Sitzungstermin und Leute, die beim Förderverein Hallenbad mitmachen! Gruß MIKE
Einige Leute hatten offensichtlich nicht die Zeit oder Lust, die Infoveranstaltung der Stadt zu besuchen!
 

gesine schwaab hat am 26.01.2010 20:32:03 geschrieben :

Notwendig?
Ich glaube, daß die Erhaltung eines Bades sehr viel Geld kostet. Zum einen muß hier wohl saniert werden, zum anderen gibt es laufende Kosten. Wir befinden uns derzeit in der größten Wirtschaftskrise, die es bisher gegeben hat. Die Gemeinden haben kaum noch Geld, um notwendige Investitionen zu leisten. Ist dann die Erhaltung eines Bades wirklich auf der Tabelle der zu erledigenden Dinge so weit oben, wie es hier dargestellt wird? Entschuldigung, wenn ich dem einen oder anderen zu nahe trete, aber vielleicht sollte in den Bereich Fakten auch Angaben gemacht werden, die beziffern, wieviel Geld investiert werden muss und wieviel Geld der Stadt überhaupt zur Verfügung stehen. Des Weiteren wäre es sicherlich nicht schlecht auch darüber nachzudenken oder auch nachzufragen welche Belastungen auf den Rheinauer Bürger zukommen werden, wenn das Schwimmbad erhalten bleibt. Das finde ich eine ziemlich interessante Frage, denn so sehr liegt mir ein Schwimmbad, das einen Haufen Geld frisst und ohnehin meist nur von Elsässern genutzt wird nicht am Herzen, dass ich am Ende des Jahres mehr Geld an die Stadt zu zahlen habe als nach einer Schließung.
Herzliche Grüße
Gesine
 

Gabriele Bach hat am 26.01.2010 13:31:25 geschrieben :

Pro Schwimmbad
Wir sind vor knapp 3 Jahren in die Ortenau gezogen und suchten lange nach einem geeigneten Schwimmbad.
FREISTETT ist für uns das BESTE !!!
Es muss unbedingt erhalten bleiben!!!
 

Fritz Gottschalk hat am 25.01.2010 11:12:17 geschrieben :

erhaltet das Bad
Dieses Bad MUSS EINFACH ERHALTEN WERDEN:
 

Christiane Schrade hat am 13.01.2010 09:24:54 geschrieben :

Pro Schwimmbad
Tolle Homepage.Hoffe , dass das Schwimmbad erhalten bleibt, vor allem für unsere Kinder und Jugendlichen,so wie für viele die für die Gesundheit schwimmen müssen.Aber natürlich auch für alle anderen.
Jugendvorstand DLRG Rheinau
 

Rainer Trabert hat am 20.12.2009 17:12:56 geschrieben :

Pro Schwimmbad
Super,gratuliere zur gelungenden Seite.Stark!DLRG Rheinau
 

< 1 2 3 4 5 >